Spannende Storys begeistern Menschen

Regionaler Netzwerk-Event wird zum „Talk of the Week“

Es braucht nicht nur Konzeptions-, Organisations- und Kommunikationskompetenzen, wenn sich zwei Agenturen vornehmen, eine neue Netzwerkveranstaltung in der heimischen Region an den Start zu bringen. Vielmehr noch ist jede Menge Mut notwendig, wenn man das Format „kreativ gegen die etablierte Norm“ gestaltet. Wie weit kann ich gehen mit Provokation und Innovation bei den Inhalten, mit der Location und Vermarktung von „Treff am Markt“?

Mitten im Großmarkt, dem Essener Frischeparadies in einem Gewerbegebiet, präsentierten die beiden Agenturpartner CP/CONSULT und MGE Media Group quartalsweise ein exklusives Programm aus Infotainment mit provozierenden, gesellschaftspolitisch ambitionierten Themen, Live-Musik und Comedy… Mit ausreichend Zeit für bis zu 150 Gäste zum Kennenlernen, Unterhalten, Netzwerken. Premium-Catering inklusive!

Diese neue Endscheider-Veranstaltungsreihe hatte sich zum erklärten Ziel gesetzt brandaktuelle Themen aufzugreifen, zu veranschaulichen, zu diskutieren – wenn nötig, auch kontrovers… Die Voraussetzung: Ein gutes Stück Rückgrat zeigen, denn „Treff am Großmarkt“ sollte nie angepasst oder stromlinienförmig sein. Das Motto als Leistungsversprechen: „Je stärker die Gäste, je besser die Programmpunkte – desto einzigartiger die Veranstaltung.“

Wie schafft man es bei ausgewählten Meinungsbildnern aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Sport, Kirche, Kunst und Kultur immer neue Themen zu setzen, die von den Medien aufgegriffen werden, teils über Wochen viralisieren und die öffentliche Meinungsbildung in der Region prägen? Lassen sich Exklusivität und Qualität der Events über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten, vielleicht sogar steigern? Lässt sich ausreichend Budgetsicherheit durch die Vermarktung im Rahmen von Sponsorings gewinnen? Rechnet sich der zu leistende Aufwand finanziell? Was konkret ist der Nutzen und welche Mehrwerte lassen sich für die Veranstalter erzielen?

Rückblickend ist voller Stolz festzustellen: Wir sind der Konzeption immer treu geblieben! Jede einzelne Veranstaltung hat die Erwartungshaltung der Gäste für die Folgeveranstaltung erhöht. Ausgewiesene Highlights waren die medial breit abgebildeten, provokanten Talkrunden mit den „Hidden Champions“ der Porno-/Erotikbranche, die – weitestgehend unbekannt – in Deutschland Milliarden von Euros umsetzen. Oder die gnadenlos ehrliche Diskussion des Themas „Inklusion beginnt im Kopf“ – mit betroffenen Menschen und Politikern zur gesellschaftspolitischen Aufgabe der Integration, Migration… Das Frischeparadies zum Beben brachte der gemeinsame Auftritt von Schlagergott René Pascal mit dem Kult-Punker „Wölfi“ von den Kassierern –  und der Ansage von OB Thomas Kufen, den Eurovision Song Contest mit René Pascal als Vertreter Deutschlands bestücken zu wollen. Nicht zu vergessen die vorweihnachtliche amerikanische Versteigerung mit einem Scheck von 4.000 Euro als Spende für den guten Zweck.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einblicke in das „Libido-Business“ und das gemeinsame Intonieren der Ruhrgebietshymne. Passt das zusammen?

Viva-Ikone Mola Adebisi und Schalkes Euro-Fighter Ingo Anderbrügge über persönliches Engagement im Kampf gegen Rassismus und Ausgrenzung.

Engagierte Sponsoren und Partner der Veranstaltungen: Der Pfannenhersteller Woll, das Frischeparadies Essen, die Brauerei Stauder.

Eigene Website und Magazin befeuerten das Storytelling, sorgten für zusätzliche Awareness und flankierten die Events medial. (Fotos: Claudia Anders)

Share :

Mehr interessante Storys über CP/CONSULT, Public- und Media Relations, Marketing sowie faszinierende Storys aus Wirtschaft, Sport, Kultur, Kunst, Wissenschaft, Entertainment finden Sie hier…

Nach oben